BlueLocar Ray Surface Edition

Art.-Nr.: SKU-2.

Ein Gerät vom Typ Ray Surface Edition (SE) als Ergänzung zu bereits vorhandenen Rays oder einer Basisstation. Jeder Ray SE verfügt neben den umfangreichen Ortungsfunktionen über einen digitalen Kompass sowie die Möglichkeit vordefinierte Textnachrichten an einen anderen Ray SE zu senden. Der Bildschirm ist optimiert für Ablesbarkeit unter hellem Sonnenlicht im maritimen Umfeld. Inkludiert die Software für Windows, Mac, Linux auf USB Stick, ein USB Ladegerät, sowie ein Band mit Karabiner zur Befestigung.

Achtung: Kann ohne ein weiteres Gerät vom Typ Ray SE oder eine Basisstation nicht geortet werden. Es handelt sich hier um die nicht Wasserdichte Oberflächenversion!

€540,00
alle Preise inkl. 20% USt.
Fehler und Preisänderungen vorbehalten

Technische Daten

  • Spritzwasserfest
  • Gewicht: 390g
  • Abmessungen (BxLxH): 7,5 x 17 x 2,5 cm
  • Bildschirm: 2,7″ LCD, sonnenlichtlesbar
  • Magnet-Kompass
  • GPS Integriert
  • Funkverbindung: Lizenzfreie Datenübertragung auf 869,5 MHz (EU Software)
  • Funkverbindung: Lizenzfreie Datenübertragung auf 915 MHz (US & CA Software)
  • Reichweite: 3km-10km abhängig von der Höhe der Antennen über dem Wasser
  • Sendeleistung 500mW
  • Batterie 4,8V NiMh Akku

Alle Werte unterliegen den üblichen Mess-Toleranzen

FAQ

Welche Reichweite hat die Funkverbindung?

Die Angabe der Reichweite einer Funkverbindung zwischen zwei Geräten auf See macht nur Sinn wenn man auch über die Höhe von Sender und Empfänger über dem Wasser angibt. Von einer Person im Wasser, die den Ray hochhält zu einem Empfänger auf etwa 150cm über dem Wasser (Schulterhöhe im Zodiac sitzend) beträgt die Reichweite unter üblichen Bedingungen etwa 3000m. Befindet sich eines der Geräte höher über dem Wasser (auf einem Boot, am Ufer)steigt die Reichweite entsprechend. Bei 3m Höhe 4200m usw.

Welche rechtlichen Voraussetzungen sind zum Betrieb des Gerätes erforderlich?

Sie können das Gerät in der EU frei verwenden. Es wird kein Sprechfunkzeugnis (das Gerät überträgt nur Daten) und keine Registrierung verlangt. Es fallen auch keine jährlichen Gebühren an. Außerhalb der EU gelten was die Nutzung der Funkfrequenz betrifft teils abweichende Bestimmungen. BlueLocar besitzt auch die Funkzulassung für  die USA und Kanada. Sollten Sie daran interessiert sein, Ihr Gerät in diesen Gewässern zu nutzen zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren, wir liefern Ihr Gerät mit der passenden Software. ACHTUNG: Ein Gerät kann nur entweder für US + CA oder EU konfiguriert werden (gesetzliche Vorschrift).

Wozu benötige ich die Basisstation und wann ist sie verfügbar?

Grundsätzlich benötigen Sie zum Betrieb des Systems und zur Ortung als Minimum zwei Rays. Die Basisstation ist nicht zwingend erforderlich, sondern ein Zusatznutzen für größere Boote und Basen. Vorteile sind eine gesteigerte Reichweite durch eine erhöht anzubringende Antenne, eine radarähnliche Darstellung aller Rays in Reichweite auf einem komfortablen 7″ Farbdisplay, ein lauter akustischer Alarm im Falle eines Notrufs usw. Die Basisstation wird im Sommer 2016 verfügbar sein.

Was ist der Unterschied zwischen SOS und HOME Taste und kann ich auch andere Signale senden?

Die SOS Funktion ist ein Notruf der von allen Geräten des Typs Ray SE und allen BlueLocar Basisstationen empfangen und geortet wird. Die HOME Funktion ist eine Stufe darunter, wird nur von Geräten der eigenen Gruppe (=eigene Tauchpartner, eigene Tauchbasis, etc. kann per Software eingestellt werden) empfangen und signalisiert etwa, dass man abgeholt werden möchte, ohne dass ein akuter Notfall vorliegt. Sie können zusätzlich per PC Software individuell vordefinierte Kurznachrichten (Text) senden, die auf dem Gerät aus einer Liste gewählt werden.

Features

Das Signalisierung- Ortungs- und Trackingsystem basierend auf dem BlueLocar Ray SE ist mit seinen zahlreichen Funktionen weltweit einzigartig.
•Jedes Gerät kann jedes andere Gerät empfangen und orten. Damit fällt jede Notwenigkeit für zusätzliche Infrastruktur (UKW Funk, AIS, etc) weg und das System wird auch für kleine Gruppen, die sich gegenseitig absichern leicht anwendbar. Auch das Mitführen einer Basisstation ist nicht erforderlich.
•Der Display ist in hohem Maße auch bei hellem Sonnenlicht unter maritimen Bedingungen lesbar
•Der Ray SE spritzwassergeschützt und damit das optimale Gerät zur Ortung vom Schlauchboot aus.
•Die Funkverbindung ist auf dem neuesten Stand der Technik, bis zu 250 Geräte organisieren sich selbst in einem Netzwerk. Auch die Weiterleitung von Signalen zwischen Geräten, die nicht in Reichweite sind über ein dazwischenliegendes Gerät ist realisiert.
•Geräte der eignen Gruppe (Eigene Tauchpartner, eigene Basis etc.) können auch ohne SOS oder HOME Signal jederzeit angepeilt werden, sofern sie sich in Reichweite befinden.
•Es können via PC-Software individuell vordefinierte Kurznachrichten gesendet werden, die man aus einer Liste auswählt. Diese Liste kann sich von Gerät zu Gerät je nach Bedarf unterscheiden.
•Sofern ein SOS oder HOME Signal abgesetzt wurde, wird angezeigt sobald ein anderes Gerät das Signal empfangen hat und sobald jemand manuell darauf reagiert hat.
•Der Magnetkompass kann über und unter Wasser wie gewohnt zur Navigation genutzt werden
•Das Tiefenprofil des Tauchgangs ist wie bei einem Tauchcomputer über die Logbuchfunktion via USB auszulesen